Herzlich Willkommen!

Bettina BlöhmLiebe Bürgerinnen und Bürger,

herzlich willkommen auf unserer Website!

Schön, dass auch Ihnen unsere wunderbare Heimat am Herzen liegt und Sie sich über DIE SOZIALE KRAFT im Landkreis Freyung-Grafenau informieren möchten.

Ihre

 
 

02.07.2017 in Topartikel Wahlen

BTW17: Zeit für mehr Gerechtigkeit.

 

Am 24. September ist Bundestagswahl. Gerne informieren wir Sie hier über unsere Kandidatin und unsere Ziele.

 

21.07.2017 in MdB und MdL

Ritas Rote Rucksackwanderung

 

Einladung des Unterbezirks zur Wanderung in Waldkirchen/ Saußmühle mit MdB Rita Hagl-Kehl

 

12.05.2017 in Landwirtschaft & Forsten

FES: Herausforderungen moderner Agrarpolitik

 

Einladung der Friedrich-Ebert-Stiftung

Landwirtschaft ist unverzichtbarer Bestandteil ländlicher Regionen in Deutschland. Doch sie ist mitten in einem dramatischen Strukturwandel, der vor allem die kleinbäuerliche Landwirtschaft bedroht. Seit der Jahrtausendwende hat mehr als jede/r vierte Landwirt_in in Bayern den Betrieb aufgegeben. Landwirtschaft und moderne Agrarpolitik stehen also vor großen Herausforderungen und müssen daher u.a. Antworten auf folgende Fragen finden: Bäuerliche Landwirtschaft oder große Agrarbetriebe: Wem soll die Zukunft gehören? Können die Landwirt_innen (noch) mehr für den Verbraucher-, Tier-, Landschafts- und Klimaschutz tun? Können bäuerliche Betriebe mit der Erzeugung biologischer Produkte ihre Perspektive verbessern? Wir möchten Sie herzlich zu unserer Veranstaltung Herausforderungen moderner Agrarpolitik am Dienstag, 23. Mai in der Bauhütte Perlesreut einladen.

 

29.04.2017 in Wahlkreis

Einladung zum Neumitgliederempfang

 

Rita Hagl-Kehl, MdB:

Als zuständige Bundestagsabgeordnete für den Landkreis Freyung-Grafenau und Vorsitzende des SPD-Unterbezirks Deggendorf freue ich mich, Dich als neues Mitglied in der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands, begrüßen zu dürfen. Mir ist es wichtig, Deine Erwartungen an die Mitgliedschaft und vor allem Dich persönlich kennenlernen zu dürfen.

 

29.03.2017 in Verkehr

Eine Privatisierung der Verkehrsinfrastruktur darf es in Deutschland nicht geben.

 

27.03.2017
Rita Hagl-Kehl, MdB

Die Beschlüsse zur Gründung einer Infrastrukturgesellschaft, die die 16 Landes- regierungen mit der Bundesregierung im Oktober und Dezember 2016 gefasst haben, dürfen nicht dazu führen, dass öffentliches Eigentum privatisiert oder eines Tages in den Dienst übersteigerter privater Gewinninteressen gestellt wird. Straßen dienen dem Gemeinwohl. Deshalb müssen sie öffentliches Eigentum sein, das von der Öffentlichen Hand verwaltet wird und unter parlamentarische Kontrolle steht.

 
Besucher:45684
Heute:15
Online:1