26.07.2019 in Tourismus von SPD Grafenau - Ortsvereine

Der Nationalpark ist Vorbild, die Gemeinden nicht!

 

Eine neue Entwicklung zu erkennen und darauf entschlossen zu reagieren ist nicht selbstverständlich.

Dies ist vor allem beim notwendigen Ausbau von Fahrradwegen festzustellen. Hier hinken die Gemeinden dem vorbildlichen Wegeausbau des Nationalparks meilenweit hinterher. Es fehlen weitgehend die Zuwegungen zwischen den einzelnen Dörfern und der Stadt Grafenau und dem Nationalpark angesichts der Verkaufszahlen der e-bikes. Die Zuwegungen müssen vor allem fernab von den Hauptverkehrswegen geführt werden. Welche Familie würde angstfrei in den Nationalpark fahren, wenn sie ihre Kinder dem Straßenverkehr aussetzen müßte.

Notwendig ist beim Ausbau eine gemeindeübergreifende Zusammenarbeit. Momentan baut jede Gemeinde ein bißchen vor sich hin. Etwas Zusammenhängendes kommt dabei nicht heraus. Ein Kirchturm kann durchaus etwas sehr schönes sein, in der Gemeindeentwicklung sollte die sog. Politik nichts zu suchen haben.

Also ihr Bürgermeister, gebt euch die richtige Bedeutung und arbeitet zielführend zusammen, sonst wird man sich bereits ein Jahr nach eurer Abdankung an euch nicht mehr erinnern!

 

Auf dem Bild sieht man die abgestellten Fahrräder, die ihre Besitzer an der Racheldiensthütte abgestellt haben, um sich zu erholen und dem Genuss zu fröhnen und daneben die vom Nationalpark installierten 8 Ladestellen.

Und dies an einem beliebigen Wochentag mitte Juli 2019 um 16.30Uhr!

 

09.06.2015 in Tourismus von SPD Grafenau - Ortsvereine

Caravanstellplatz

 

Der Eindruck des Bildes täuscht über den Erfolg des neu geschaffenen Caravanstellplatzes. Am vergangenen Sonntag, den 7.Juni waren zwar nur diese zwei Fahrzeuge zu sehen, die Woche davor jedoch  war der Platz gefüllt.

Diese Einrichtung muss schon deshalb erfolgreich sein, weil die Investitionskosten in Höhe von 300 000€ auch ein ganz erhebliche Summe darstellen.

Die Überlegung die u.a. dahintersteht ist, nicht nur die Übernachtungszahlen zu steigern, sondern auch die vorhandenen Einrichtungen, wie z.B. unser Freibad besser zu frequentieren.

 

30.05.2013 in Tourismus von SPD Grafenau - Ortsvereine

Der Bau eines Wohnmobilstellplatzes rückt näher

 

Altbürgermeister Peter hat mit den Planungen eines Wohnmobilstellplatzes im Kurpark begonnen, jetzt sind die Ausführungspläne der Landschaftsarchitektin Sammer so weit gediehen, dass im August dieses Jahres mit dem Bau begonnen werden kann. Die ganze Maßnahme kostet ca. 330000€ und muss weithehend von der Stadt Grafenau finanziert werden. Die staatliche Bezuschussung ist gering, weil derartige Plätze auch von privaten Investoren verwirklicht werden und hier dieselbe staatliche Bezuschussung gewährt wird.
Wir hoffen, dass diese Einrichtung touristische Impulse setzt und wünschen der Unternehmung viel Erfolg
Die SPD-Stadträte